Kontakt Nach oben

Einstellungstests

Übung macht den Meister! Lösen Sie weitere Testaufgaben.

Die Einstellungstests sollen das logische Denkvermögen, die Abstraktions- und Merkfähigkeit, räumliches und technisches Vorstellungsvermögen, Konzentrationsfähigkeit, Belastbarkeit und Ausdauer der Kandidatinnen und Kandidaten überprüfen. Zu diesen gehört beispielsweise der Allgemeinwissenstest, bei dem Sie dann u. a. Folgendes gefragt werden könnten:

  • „In welchem Jahr wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet?“
  • „Wie hieß der erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland?“
  • „Nennen Sie fünf Städte an der Donau!“
  • „In welchem Jahrhundert lebte Cäsar?“

Die Variationsbreite der Testaufgaben ist fast unerschöpflich. So sind Figuren zu finden, die zueinanderpassen, Puzzleteile im Geiste zusammenzusetzen, Sprichwörter mit ähnlicher Bedeutung zu identifizieren. Bei Konzentrations- und Leistungsübungen haben Sie Merkaufgaben zu bewältigen, bei denen Sie innerhalb weniger Minuten Begriffe auswendig lernen oder Kopfrechnen in kurzer Zeit bewerkstelligen müssen.
An dieser Stelle würde es zu weit führen, alle Testaufgaben im Einzelnen darzustellen. Einige Beispiele für Testaufgaben haben Sie in der Broschüre auf Seite 49 vorgefunden, weitere finden Sie hier.

Üben Sie mit weiteren Testaufgaben

Online-Assessment/E-Assessment-Center

Immer mehr Unternehmen versuchen, geschickt und elegant per Internet die Bewerberflut zu bewältigen, indem Sie z. B. Online-Assessments einsetzen.